Es können Teile der herzustellenden Produkte selbst gefertigt (Eigenfertigung) oder von anderen Unternehmen gekauft (Fremdbezug) werden.

Man muss schauen, welche der beiden Varianten die günstigere für das Unternehmen ist.

Man berechnet die Herstellkosten und vergleicht sie mit dem Bezugspreis. Sind die Herstellkosten günstiger, fertigt man das Teilprodukt selbst. Ist dies nicht der Fall, bezieht man es fremd.